Mulhouse Gratis bloggen bei
myblog.de

Bankbesuch und Soiree de Parrainage



So, jetzt lass ich auch mal wieder was von mir hören =) Am Donnerstag Mittag waren wir mal wieder auf der Bank um unsere Karten abzuholen und Geld aufs Konto einzuzahlen (weil ja morgen die Stromrechnung abgebucht werden soll). Und es kam natürlich wie es kommen musste: Alle Bankkarten waren da, nur meine nicht, weil ich zu weit hinten im Alphabet komm. Die nette Dame am Schalter hat mir dann erklärt, dass die Benachrichtigung, dass man die Karte abholen kann (die wir ja aber schon über eine Woche davor bekommen hatten) von der Firma losgeschickt wird, die die Karten herstellt. Deswegen muss die Karte aber noch lang nicht bei der Bank sein. Zum Glück konnte ich trotzdem schon Geld einzahlen, damit die Stromfirma morgen ihr Geld kriegt. Morgen Mittag muss ich dann auch nochmal bei der Bank vorbeischauen, dann sind nämlich 3 Wochen rum seit die Karte beantragt wurde, und dann müsste sie hoffentlich mal da sein.

Außerdem haben wir letzte Woche noch 2 Kurse gefunden die echt gut sind: einer wird von einem Engländer auf englisch unterrichtet und der ander von einem Franzosen, der aber nur Lehrbeauftragter und kein Professor ist. Das heißt er unterrichtet nur dieses eine Fach nebenher und arbeitet eigentlich hauptsächlich in einer Firma. Das waren auch in Deutschland schon die besten Fächer (Bis auf das, das der Typ von Mercedes gemacht hat... Aber Mercedes ist ja eh ein Fall für sich ).

Am Donnerstag müssen wir unsere Fächerlisten endgültig abgeben. Wenn alles so läuft wie wirs uns ausgerechnet haben, würd es theoretisch reichen wenn wir nur Masterkurse belegen. Aber wir haben mal ne Mail an Monsieur Berec gesendet um uns das bestätigen zu lassen. Er hat uns nämlich ne Regel gesagt, wie man ECTS-Punkte ausrechnen kann, aber wenn man die anwendet, kommt man auf andere Zahlen als in der Kursbeschreibung stehen. Jetzt sollten wir nur noch wissen welche Zahlen dann für uns gelten. Das doofe ist nur dass manche Kurse erst im November losgehen, wir sie aber jetzt schon wählen müssen. Das heißt, wir kaufen die Katze im Sack.

Ansonsten gibts glaub gar nicht so viel neues zu berichten. Am Donnerstag ist ein Soiree de parrainage, das heißt sie wollen uns mit Franzosen bekannt machen die unser Pate sein wollen und uns so ein bisschen die Umgebung zeigen, uns auch mit ihren Freunden bekannt machen und im Idealfall auch mal zu ihrer Familie einladen... Mal schauen was draus wird. Ich finds nur witzig, dass wir Marine als Buddy haben, die ja für alle Erasmusstudenten zuständig ist, dann noch je für 2-3 Studenten einen Étudiant réferent und nun noch einen Paten für jeden einzelnen kriegen sollen =) Also in manchen Sachen übertreiben sies echt...

5.10.09 12:45


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

Navigation

Tagebuch Gästebuch Bilder Über das Layout